Wuala jetzt für alle! Filesharing auf neuem Niveau

Wuala ist eine Java basierte Anwendung mit der Dateien getauscht und sicher gespeichert werden können.

Ab heute ist die Anwendung in der öffentlichen Betaphase. Das bedeutet jeder kann sich registrieren und Wuala nutzen.

Bevor ich einen Einblick in die wichtigsten Features gebe, möchte ich noch kurz das Prinzip von Wuala erklären. Jeder registrierte Benutzer kann 1GB Online ablegen.

Diese Daten werden, durch das zuvor festgelegte Passwort, lokal 128 Bit AES verschlüsselt und dann an das Wuala System gesendet. Das bedeutet, auch wenn die Daten online gespeichert wurden, hat kein anderer Zugriff auf die gespeicherten Inhalte. Nicht mal die Wuala Systemadministratoren!

Anschließend können die Daten dann freigegeben werden. Entweder so, dass nur Freunde sie laden können oder aber jeder Wuala Benutzer.

Neben den Wuala Servern speichern auch private PCs, wie Deiner, die Wuala Daten. Mehr dazu im weiteren Verlauft des Artikels.

Installation

Eigentlich muss Wuala gar nicht unbedingt installiert werden. Man geht einfach auf die Seite

http://wua.la/de

und drückt auf Start. Voraussetzung ist die Java Platform, die sowieso schon bei den meisten Rechnern installiert ist. Sollte dies nicht der Fall sein, gibt es die Java Plattform hier zum Download.

Wenn das alles nichts helfen sollte, kann die Anwendung auch alternativ hier für sein Betriebssystem laden. Voraussetzung bleibt aber Java.

Erster Start – Registrierung

Beim ersten Start sollte man sich einen Wuala Account anlegen.

wuala-anmeldung-schritt1

Hierbei sollte man UNBEDINGT bedachten ein sehr, sehr sicheres Passwort zu wählen.

Denn, wie bereits oben erwähnt, werden die Inhalte online und teilweise auch auf anderen, privaten Rechnern gespeichert. Das ist das Wuala Prinzip.

Um an die Daten zu kommen, gibt es nur einen Weg: Eine Brutefore-Attacke, d.h. jede Kombination durchprobieren, bis eine funktioniert.

Aus diesem Grund solltest Du nicht “passwort”, “0815” oder “geheim” verwenden. Ein gutes Passwort ist lang, besteht aus Groß- und Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Zahlen!

Das Passwort kann nicht per E-Mail wiederhergestellt werden!!!

wuala-anmeldung-schritt2

Anschließend muss noch die E-Mail Adresse angegeben und das Terms of Service bestätigt werden.

wuala-anmeldung-schritt3 

Nach einer kurzen Zeit ist dann Dein Computer mit Deinem Wuala Account verbunden.

Daten sicher online speichern

wuala-eigene-ordner

Daten können einfach in die Ordner unter dem Menüpunkt “Meine Daten” gespeichert werden.

Nochmal, wie sicher die Daten vor fremden Zugriff sind, hängt von der Qualität Deines Passwortes ab!

Enthaltender Speicherplatz: 1 Gigabyte. Aber es geht auch mehr

wuala-speicherplatz

Bis zu  1GB kann jeder Benutzer speichern. Privat oder Öffentlich.

Wer mehr möchte, kann entweder Speicherplatz seines Computers freigaben oder mehr Speicher kaufen.

Kriterien für mehr Speicher via Freigabe

Um dem Wuala System Speicher zur Verfügung zu stellen muss man bestimmte Kriterien erfüllen.

Zum einen müssen bestimmte Ports am Router freigegeben werden. Wer nicht hinter einem Router sitzt, hat dieses “Problem” nicht, es sei denn, die Softwarefirewall verhindert diese Art von Verbindungen.

Wenn dies nicht der Fall ist, gibt Wuala eine Fehlermeldung aus

wuala-voraussetzung-internetverbindung

Zudem muss der Computer mindestens 4 Stunden am Tag eingeschaltet und online sein, damit man selber mehr Wuala Speicher erhält.

Mehr Speicher kaufen

Wer mehr Speicher benötigt, kann ihn auch kaufen. Die Preisliste (Stand: 14. August 2008) sieht wie folgt aus

  • 10 GB (15 EUR pro Jahr)
  • 50 GB (60 EUR pro Jahr)
  • 100 GB (100 EUR pro Jahr)
  • 500 GB (400 EUR pro Jahr)
  • 1 TB (640 EUR pro Jahr)

Downloadgeschwindigkeit

In meinem Test, war die Downloadgeschwindigkeit von fremd “geteilten” Daten sehr schnell.

wuala-ubuntu

419KB/s. Das ist auch ungefähr das maximale Geschwindigkeit meiner Verbindung am Testrechner. Leider hatte ich nicht die Möglichkeit dies an einem schnelleren Anschluss zu testen.

Jedoch wird auf der Wuala Homapage des öfteren auf die schnelle Geschwindigkeit eingegangen, deswegen gehe ich davon aus, dass es im Vergleich zu anderen Programmen, doch recht schnell gehen muss.

Wer eine superschnelle Internetanbindung hat und das Programm testen möchte, kann sich gerne kurz unten in den Kommentaren melden.

Wuala wie eine Festplatte nutzen

Solange man in Wuala eingeloggt ist, kann auf die Daten auch im (Windows) Arbeitsplatz zugegriffen werden. Dort können dann natürlich auch Daten hochgeladen werden.

 wuala-arbeitsplatz-freigabe

Wuala: Hort für illegale Downloads

Weil sämtliche Inhalte freigegeben werden können und ab dem Moment dann für sämtliche Wuala Benutzer zu laden sind, bietet sich das System besonders für Filesharer an.

wuala-adobe-warez

Musik, Programme oder sonstige illegale Downloads sind so über Wuala leicht zu bekommen.

Ich halte nicht viel von illegalem Filesharing. Meiner Meinung nach mit ein Grund dafür, dass Spammer sich immer noch so große BOT-Netzwerke an infizierten Rechnern halten können.

Viele ausführbare Daten werden mit Spyware, Virus oder trojanischem Pferd ausgestattet und großzügig online gestellt. Deswegen ist hier höchste Vorsicht geboten!

Die Gefahr besteht meines Wissens nicht bei Bildern, Videos und Musik in den gängigen Formaten, aber trotzdem bleibt der Download illegal und die Musikindustrie hat in den letzten Monaten und Jahren relativ effiziente Methoden entwickelt, illegale Filesharer aufzuspüren.

Fazit

Der erste Eindruck ist eigentlich durchweg positiv. Nach leichten Schwierigkeiten beim ersten Start der Software läuft sie nun flüssig und die die Geschwindigkeit des Downloads ist beeindruckend.

Wer eine günstige Onlinefestplatte benötigt, ist mit Wuala sicherlich gut beraten. Wie sich das Filesharing entwickelt, wird die Zeit zeigen.

Teilen:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Google Buzz
  • Yigg

Zufällige Artikel auf PcBeirat.de


Nicht gefunden
  • Wolfi

    Interessant.
    Werde heute abend die Geschwindigkeit mal testen. :)

  • Wolfi

    Interessant.
    Werde heute abend die Geschwindigkeit mal testen. :)

  • Wolfi

    Upload hatte ich konstant 100KB/s
    Download konstant 500KB/s

    Das ist meines Wissens nicht das Limit der Leitung hier, wird eher das Limit von Wuala sein. Trotzdem klasse Sache. :)

  • Wolfi

    Upload hatte ich konstant 100KB/s
    Download konstant 500KB/s

    Das ist meines Wissens nicht das Limit der Leitung hier, wird eher das Limit von Wuala sein. Trotzdem klasse Sache. :)

  • Markus

    Hi Wolfi! Super! Danke für die Statistiken! Scheint ja auch bei dir ganz flott zu sein :)

  • Markus

    Hi Wolfi! Super! Danke für die Statistiken! Scheint ja auch bei dir ganz flott zu sein :)

  • http://www.chris-blank.de/ Chris

    Ich hoffe Wolfi weis auch das man in Wuala selbst den maximalen Up- und Down-Stream einstellen kann.
    Die hohe Downloageschwindichkeit ist aber wirklich eine sehr tolle saache. In verbindung mit der einbindung ins Dateisystem kann man Videos auch on Demand anschauen, also ohne sie vorher runter laden zu müssen. Ich für meinen Teil nutzte Wuala schon seit es in der Closed Alpha Phase war.

  • http://www.chris-blank.de/ Chris

    Ich hoffe Wolfi weis auch das man in Wuala selbst den maximalen Up- und Down-Stream einstellen kann.
    Die hohe Downloageschwindichkeit ist aber wirklich eine sehr tolle saache. In verbindung mit der einbindung ins Dateisystem kann man Videos auch on Demand anschauen, also ohne sie vorher runter laden zu müssen. Ich für meinen Teil nutzte Wuala schon seit es in der Closed Alpha Phase war.

  • blaBla

    immer max speed bei optimaler konfiguration !

    wuala 4 president

  • blaBla

    immer max speed bei optimaler konfiguration !

    wuala 4 president

  • freezer

    download bis 2,5Mb/s sind kein problem !!!

  • freezer

    download bis 2,5Mb/s sind kein problem !!!

  • Pingback: Fake Google Chrome OS veröffentlicht – US Blog Gizmodo fällt drauf rein()