World of Warcraft in China vor dem Aus?

World of Warcraft in China vor dem Aus
Bild: gruntzooki | Lizenz

Die chinesische General Administration of Press and Publication (GAPP) könnte dem bekannten Online-Rollenspiel World-of-Warcraft bald den Stecker ziehen.

So müssen sich in China geschätzte 4 Millionen Menschen bald eine alternative Freizeitbeschäftigung suchen.

Chinesische Behörden sind sich uneinig

Anscheinend sind sich die örtlichen Behörden uneinig.

Im Gegensatz zur GAPP, soll nämlich das chinesische Ministerium für Kultur, das Spiel für den chinesischen Markt freigegeben haben.

Keine neuen Anmeldungen und Gebühren

Netease, das Unternehmen, welches World of Warcraft in China vertreibt, darf vorerst keine Gebühren für Bestandskunden verlangen und keine neuen Anmeldungen entgegennehmen.

Erweiterung “The Burning Crusade” abgelehnt

Die  Word of Warcraft Erweiterung “The Burning Crusade” wurde von der GAPP abgelehnt, da sie sich angeblich nicht an die Bestimmungen der Organisation halte.

In diesem Jahr mussten die chinesischen Word of Warcraft Server aufgrund von Uneinigkeiten zwischen den Betreiberfirmen und angeblicher, übertriebener Gewaltdarstellung abgeschaltet werden.

HACKED BY SudoX — HACK A NICE DAY.

Teilen:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Google Buzz
  • Yigg

Zufällige Artikel auf PcBeirat.de


Nicht gefunden