Wie führt man eine .sh Datei aus?

 

Gerade Linux Einsteiger wissen oft nicht, wie man neue Programme auf Linux installieren kann. Zum einen gibt es da den Menüpunkt Anwendungen hinzufügen / entfernen bzw. APT, das Advanced Packaging Tool um bekannte Anwendungen hinzuzufügen.

Doch wenn Anwendungen nicht in diesem Pool aufgeführt werden, gehen Entwickler oft dazu über, shell Scripts zum Download anzubieten. Aber wie öffnet man diese .sh Dateien?

Video

Auch hier gibt es wieder ein Video! Du kannst das Video in besserer Qualität sehen, wenn Du den PcBeirat Ubuntu Podcast abonnierst.

.sh Datei über graphische Oberfläche ausführen

Wenn Du eine .sh Datei aus dem Internet lädst ist sie Standardmäßig nicht ausführbar. Und bei einem Doppelklick erscheint unter Ubuntu die Fehlermeldung “Die Datei xxx konnte nicht festgestellt werden”

Die .sh Datei konnte nicht geöffnet werden

Besonders irritierend daran ist, dass der Grund für den Fehler mit einer falschen Zeichenkodierung angegeben wird.

Da eigentliche Problem ist aber: Die Datei hat nicht die entsprechenden Rechte um ausgeführt zu werden. Um dies zu beheben wie folgt vorgehen:

Rechte Maustaste – Eigenschaften

Eigenschaften einer .sh Datei

Zugriffsrechte – Datei als Programm ausführen

Eigenschaften .sh Datei - Programm ausführen

Ds Häkchen bei “Datei als Programm ausführen” macht nun die Datei ausführbar.

Programm ausführen

Nun sieht es bei einem Doppelklick auf die Datei schon ganz anders aus. Endlich kann mit “Ausführen” die Datei richtig geöffnet werden. Fertig!

Alternativer Weg: .sh Datei im Terminal starten

Zwar habe ich bis zum jetzigen Zeitpunkt das Terminal in der “Mission Linux” noch nicht eingeführt, aber der Vollständigkeit halber, werde ich auch kurz den Weg über das Terminal zeigen.

Anwendungen - Zubehör - Terminal - Ubuntu

Das Terminal wird über Zubehör – Terminal aufgerufen.

Um genau den gleichen Effekt zu erzielen, wie bei der grafischen Oberfläche, können folgende Befehle verwendet werden.
(Dabei nehme ich an, die Datei befindet sich auf dem Desktop. Der Befehl ls ist optional und dient nur der Kontrolle)

ls
[zeigt den Inhalt des Verzeichnisses an]

cd Desktop
[wechselt zum Verzeichnis Desktop. Groß- und Kleinschreibung beachten!]

ls
[.sh Datei auch vorhanden?]

chmod +x dateiname.sh
[change modus Befehl; +x für Datei soll ausführbar sein; Dateiname]

ls
[wenn der Befehl chmod erfolgreich war, wird die Datei mit grüner Schrift dargestellt]

./dateiname.sh
[führt die Datei aus! ./ zeigt auf das aktuelle Verzeichnis. Nur den Dateinamen einzugeben, würde nicht funktionieren und mit command not found angezeigt]

Und so sieht es dann z.B. mit einer “echten Datei” im Terminal aus.

.sh Datei im Terminal ausführen

Wer das Ausführen der Datei, aus welchen Gründen auch immer, wieder deaktivieren möchte, kann dies, wie auch oben im Screenshot, mit dem Befehl

chmod –x dateiname.sh

bewerkstelligen.

Hinweis

Viele Programme haben Abhängigkeiten, das bedeutet, es werden andere Programme benötigt um die eigentliche Datei richtig auszuführen bzw. zu installieren.

Deswegen empfiehlt es sich eigentlich eher über die herkömmliche Weise die Programme zu installieren. Leider ist dies nicht immer möglich, weshalb die hier vorgestellte Methode trotzdem des Öfteren angewendet werden muss.

Teilen:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Google Buzz
  • Yigg

Zufällige Artikel auf PcBeirat.de


Nicht gefunden
  • Pingback: stefan.waidele.info » Radio-Streams unter Linux aufnehmen

  • J.C

    Herrlich, herzlichen Dank!! Nach stundenlanger Suche als Ubuntu Neuling und einer langsamen aber sicher steigernden Verzweiflung habe ich diese sehr gute Erklärung gefunden. Und siehe da, es klappt!

    Stellt sich mir nur die Frage, wieso gibt es sowas nicht als GUI/Frontend, wie z.B. Deb package ö.ä? Zumindest habe ich über Synaptic und Apt sowie im Ubuntuforum nichts gefunden.

    Na, wenn man erstmal weiß wie es funktioniert, ist es ja einfach, bloß gleich aufschreiben für später ;-)

    Vielen Dank für den Tip!!

  • http://-- J.C

    Herrlich, herzlichen Dank!! Nach stundenlanger Suche als Ubuntu Neuling und einer langsamen aber sicher steigernden Verzweiflung habe ich diese sehr gute Erklärung gefunden. Und siehe da, es klappt!

    Stellt sich mir nur die Frage, wieso gibt es sowas nicht als GUI/Frontend, wie z.B. Deb package ö.ä? Zumindest habe ich über Synaptic und Apt sowie im Ubuntuforum nichts gefunden.

    Na, wenn man erstmal weiß wie es funktioniert, ist es ja einfach, bloß gleich aufschreiben für später ;-)

    Vielen Dank für den Tip!!

  • http://www.facebook.com/susan.gottwald Susan Gottwald

    Danke dein Artikel hat mir so eben sehr weiter geholfen!

  • Michi

    auch von mir ein herzliches dankeschön. benutze ubuntu jetzt schon seit mehreren monaten, aber auf die idee eine datei über rechtsklick –> eigenschaften erst ausführbar machen zu müssen (in meinem Fall handelte es sich um den Client für Wakfu) muss man erst mal kommen, wenn man mit Windows aufgewachsen ist. Wieder was gelernt… :)

  • Dadsa

    vielen dank

  • Mi-fr

    ich konnte im terminal nichts mehr eingeben und ausführen konnte ich sie net

  • B Rappo

    Super kurz und bündig. Danke

  • 8ack80n3

    Dank Dir!

  • J-U-L

    Danke für die gute Erklärung, aber leider hat das bei meinem Weather Fix.sh nicht geholfen.
    iPhone Rebootet zwar, aber leider geht das Weather App trotzdem nicht!!!
    Hab schon alles wegen dem Weather app ausprobiert.
    Nix funkt!!! :((

  • Franz Wuldorf

    Vielen Dank

    funktioniert übrigends auch mit .run dateien einfach .sh mit .run auswechseln ;) jetzt konnte ich auch endlich meinen Grafiktreiber instalieren =D
    MfG Wuldorf

  • http://www.windows-smartphones.de/ Bjoern

    Danke! Mit der Rechtevergabe das hatte ich schon hinbekommen aber mir fehlte die Info mit dem ./ zum ausführen :-)

  • 8ack80n3

    Du bist mein Gott! ;-)

  • Toni Turnwald

    danke, super Hilfe, habe nun endlick kapiert wie es funzt. Gruß Toni